Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Sponsoring von und die Teilnahme an Veranstaltungen

1. Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

Gegenstand dieses Vertrags ist die Beteiligung des Vertragspartners als Sponsor an der im Bestellformular/Proposal der h&g Editors GmbH („h&g Editors“) bezeichneten Veranstaltung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an Veranstaltungen von h&g Editors als Sponsor, Aussteller oder Empfänger sonstiger Leistungen von h&g Editors. Sie finden auf alle Leistungen Anwendung, die h&g Editors gegenüber dem Vertragspartner („Kunden“) erbringt. Der Kunde erklärt sich mit diesen Geschäftsbedingungen entweder ausdrücklich einverstanden oder stillschweigend, indem er die Leistungen von h&g Editors in Anspruch nimmt. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung.

 

2. Vertragsschluss

Die Anmeldung ist ausschließlich auf dem beigefügten Auftragsformular unter Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Bezeichnung der gewünschten Leistungen vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterzeichnet einzusenden an:
h&g Editors GmbH, Welserstraße 5, 81373 München.

 

3. Ausführung und Mitwirkungspflichten des Sponsors

3.1 h&g Editors erbringt die vereinbarten Leistungen in fachgerechter Art und Weise unter Berücksichtigung des aktuellen Stands der Technik sowie allgemein anerkannter Methoden und Verfahren.


3.2 h&g Editors darf vertragliche Verpflichtungen durch Dritte erfüllen lassen. h&g Editors steht dabei für deren Leistungen wie für eigenes Verhalten ein.


3.3 Der Sponsor erbringt seine Leistung in fachgerechter Art und Weise unter Berücksichtigung des aktuellen Stands der Technik sowie allgemein anerkannter Methoden und Verfahren.


3.4 Sollte ein Vertragspartner dem anderen Adressdaten zur Nutzung für die Veranstaltung überlassen, ist ein Weiterverkauf dieser Adressen bzw. deren Nutzung für andere Zwecke nicht gestattet.

 

4. Vertraulichkeit und Exklusivität

Informationen und Unterlagen, die der Sponsor oder Aussteller h&g Editors zur Verfügung stellt, werden absolut vertraulich behandelt. Zur Verfügung gestellte Adressen werden nur zur Durchführung des Auftrages genutzt und nach Beendigung des Auftrages zurückgegeben bzw. gelöscht.

 

5. Ausstellerverträge

5.1 Verpflichtungen von h&g Editors
Mit der Zulassung teilt h&g Editors dem Kunden für die Dauer der Veranstaltung einen Ausstellungsstand zu, der die in der Anmeldung (Auftragsformular für Aussteller) bezeichneten Eigenschaften aufweist. Die Zuweisung von Ausstellungsständen ist unverbindlich. Der Aufbau des Ausstellungsstandes ist nicht Gegenstand dieses Vertrages. Der Kunde kann den Standaufbau entweder über h&g Editors oder über einen Dienstleister seiner eigenen Wahl besorgen lassen. Soll der Standaufbau über h&g Editors erfolgen, ist hierüber ein gesonderter Vertrag zu schließen.


5.2 Verpflichtungen des Kunden
Während der Ausstellungsöffnungszeiten muss der Stand mit Ausstellungsgegenständen bestückt und mit Fachpersonal besetzt sein. Der Abtransport von Ausstellungsgut und der Abbau von Ständen vor Schluss der Veranstaltung ist nicht gestattet. Bei Aufbau und Standgestaltung sind alle anwendbaren Vorschriften und Bestimmungen, insbesondere Feuerschutzbestimmungen, einzuhalten. Die Auf- und Abbauzeiten werden dem Kunden mit separater Benachrichtigung mitgeteilt. Der Kunde hat die Auf- und Abbauzeiten strikt einzuhalten. h&g Editors ist berechtigt, Gegenstände, die nicht innerhalb des mitgeteilten Zeitrahmens abgebaut wurden, auf Kosten des Kunden zu entfernen. h&g Editors ist nicht verpflichtet, die entfernten Gegenstände aufzubewahren. Der Kunde darf Ausstellungsstände ohne vorherige Zustimmung von h&g Editors nicht mit Dritten besetzen oder an Dritte untervermieten.

 

6. Sponsorenverträge

6.1 Verpflichtungen von h&g Editors
Mit Zustandekommen eines verbindlichen Sponsorenvertrages verpflichtet sich h&g Editors, die in der Anmeldung (Auftragsformular für Sponsoren) festgelegten Zielvorgaben zu erfüllen.


6.2 Verpflichtungen des Kunden
Der Kunde gewährt h&g Editors das unwiderrufliche Recht, sein Logo in Zusammenhang mit Hinweisen auf die Veranstaltung zu verwenden und eine Verlinkung zwischen der Website von h&g Editors oder anderen Websites von Partnern der h&g Editors GmbH und der Website des Kunden zu generieren. Der Kunde versichert, dass sein Logo nicht gegen Rechtsvorschriften verstößt und keine Rechte Dritter verletzt. Der Kunde stellt h&g Editors von allen Ansprüchen Dritter, einschließlich angemessener Kosten der Rechtsverteidigung, frei, die von Dritten wegen der Nutzung des Logos gemäß den Regelungen dieses Vertrages geltend gemacht werden.

 

7. Zusätzliche Leistungen

Zusätzliche, nicht im Vertrag bezeichnete Leistungen von h&g Editors werden nur Vertragsbestandteil, wenn h&g Editors sich mit der Erbringung dieser zusätzlichen Leistungen schriftlich oder per E-Mail einverstanden erklärt hat.

 

8. Zahlungsbedingungen

Die Teilnahmerechnung wird dem Kunden unmittelbar nach der Unterzeichnung des Sponsoren- oder Ausstellervertrages zugestellt. Beanstandungen sind unverzüglich nach Erhalt der Rechnung schriftlich geltend zu machen. Spätere Einwendungen werden nicht mehr anerkannt. Der jeweilige Betrag ist mit Erhalt der Rechnung fällig und ohne Abzug innerhalb 30 Tagen zahlbar. Einzahlungen sind unter Angabe der Rechnungsnummer und Hinweis auf die jeweilige Veranstaltung auf das in der Rechnung angegebene Bankkonto von h&g Editors zu leisten.

 

9. Verzug

9.1 Zahlt der Sponsor die Vergütung nicht rechtzeitig, ist h&g Editors berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten und als Vertragsstrafe 60 % der vereinbarten Vergütung zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt hiervon unberührt.


9.2 Gerät h&g Editors mit der Leistungserbringung in Verzug, so hat der Kunde nur dann das Recht Schadenersatz zu verlangen, wenn der Verzug auf einer mindestens grob fahrlässigen Vertragsverletzung von h&g Editors, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

 

10. Rücktrittsrecht des Kunden bei Sponsorverträgen und kostenpflichtigen Veranstaltungen

Nach der Zulassung ist ein vollständiger oder teilweiser Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden nicht mehr möglich. h&g Editors erklärt sich jedoch mit einer schriftlichen Aufhebung des Vertrages bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn gegen Zahlung eines pauschalen Aufwendungsersatzes in Höhe von 60 % der Teilnahmegebühr einverstanden. Der zu viel gezahlte Betrag wird dem Kunden rückvergütet. Erfolgt eine Aufhebung des Vertrages oder ein Rücktritt des Teilnehmers von einer gebuchten Veranstaltung später als 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, fallen 100 % der Teilnahmegebühr an.

 

11. Rücktrittsrechte von h&g Editors

h&g Editors ist berechtigt, Zeit und Ort der Veranstaltung zu ändern oder die Veranstaltung ganz oder teilweise abzusagen, sofern dies auf Gründen beruht, die außerhalb des Einflussbereiches von h&g Editors liegen und nicht vorhersehbar waren (z.B. Streik, Naturkatastrophen, terroristische Handlungen, Drohungen oder sonstige Sicherheitsrisiken). Ein Rücktrittsrecht besteht für h&g Editors auch, wenn über das Vermögen des Kunden die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt wurde, h&g Editors nach Abschluss des Vertrages Kenntnis von der Gefährdung seines Zahlungsanspruches aufgrund schlechter Vermögensverhältnisse des Kunden erlangt oder bei dem Kunden die Voraussetzungen für die Zulassung nicht mehr gegeben sind.


Ein Rücktrittsrecht besteht ferner, wenn die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Veranstaltung nach pflichtgemäßem Ermessen von h&g Editors z.B. im Hinblick auf die angemeldete Teilnehmer- und/oder Sponsorenzahl, nicht gesichert ist. Im Falle eines Rücktritts nach dieser Bestimmung enden die wechselseitigen Vertragsbeziehungen der Parteien. Keine Partei ist berechtigt, Erstattung von Kosten oder Schadensersatzansprüche geltend zu machen. h&g Editors erstattet dem Kunden in einem solchen Fall die bereits geleistete Teilnahmegebühr, sofern und soweit die Leistungen von h&g Editors nicht bereits erbracht wurden. Bei vollständiger oder teilweiser Verlegung oder einer Kürzung der Veranstaltung gilt der Vertrag als für die geänderte Zeitdauer bzw. den geänderten Ort abgeschlossen, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Mitteilung über die Änderung schriftlich widerspricht.

 

12. Gesetzliches Rücktrittsrecht

Die gesetzlichen Rücktrittsrechte der Parteien, einschließlich etwaiger Schadenersatzansprüche, bleiben unberührt.

 

13. Haftung

13.1 h&g Editors haftet nur für Schäden, die durch eigene Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind.


13.2 Die Haftung für höhere Gewalt ist ausgeschlossen.


13.3 Die Haftung ist ferner ausgeschlossen für dem Sponsoren entgangenen Gewinn, beim Sponsoren nicht eingetretene Einsparungen, mittelbare Schäden und Mangelfolgeschäden.


13.4 Der Sponsor ist verpflichtet, h&g Editors von Haftungsansprüchen Dritter freizuhalten, soweit im Innenverhältnis der Sponsor für bestimmte Schäden verantwortlich ist.

 

14. Hausrecht

h&g Editors übt zusammen mit dem Veranstaltungshotel im gesamten Veranstaltungsbereich für die Dauer der Veranstaltung das Hausrecht aus. h&g Editors und das Veranstaltungshotel sind berechtigt insofern Weisungen zu erteilen.

 

15. Schriftform

15.1 Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Frühere Vereinbarungen und Festlegungen verlieren mit dem Wirksamwerden dieses Vertrags ihre Gültigkeit.


15.2 Änderungen, Ergänzungen und die Aufhebung dieses Vertrags bedürfen der Schriftform.

 

16. Rechteübertragung

Der Sponsor ist nicht berechtigt, einzelne oder die gesamten Rechte aus diesem Vertrag ohne vorherige schriftliche Zustimmung von h&g Editors auf Dritte zu übertragen.

17. Rechtswahl, Gerichtsstand

17.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


17.2 Für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird München als Gerichtsstand vereinbart.

 

18. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, eine dadurch etwa entstehenden Lücke durch eine Regelung auszufüllen, die dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der Bestimmung und des Vertrags möglichst nahe kommt.


München, März 2013
h&g Editors GmbH

Testimonials

 

„Gelungene Veranstaltung über Multi-Cloud und Migration. Ich hatte im Anschluss noch gute Gespräche und Ideen für die interne Entwicklung.“

„Weiter so!“

„Gut war, viele praktische Ansätze und Erfahrungen zu DevOps zu hören.“

„Super Veranstaltung!“

„Ich bedanke mich für die tollen Gespräche und die großartige Organisation. Es fehlte an nichts!“

„Vielen Dank für die inspirierende Veranstaltung. Tolle Organisation, tolle Inputs.“

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok